Sie sehen ein Bild von einer Laufstrecke

Mein erster Halbmarathon

Hätte mir vor 4 Jahren jemand gesagt, das ich je einen Halbmarathon laufen will, hätt ich Ihn für verrückt erklärt... Aber dazu später mehr.

Im Oktober 2008 war ich völlig unsportlich. Laufen war mir ein Fremdwort. Aber irgendwann hat mich meine Freundin davon überzeugt, das ich was machen sollte. Also hab ich es mal ausprobiert. Anfangs viel es mir echt schwer. Nach 15 – 20 Minuten (aber nicht am Stück) war die Puste weg und alles tat weh. Es war wirklich eine Überwindung immer wieder zum Laufen zu gehen. Aber nach ein paar Laufeinheiten viel es schon leichter. Irgendwann konnte ich 30 Minuten laufen, dann 40 Minuten und so weiter. Viele Monate gingen ins Land. Ich ging regelmäßig zum Joggen. Ich verlor recht schnell, recht viel Gewicht und wurde immer fitter.

logo Irgendwann, es muss wohl so im März 2010 gewesen sein, beschloss ich mit meiner Freundin, einen 10 Km-Lauf in Angriff zu nehmen. Da es in unserer Stadt einen schönen Lauf gibt, entschlossen wir uns beim Bad Waldseer Lauffieber mitzumachen. Mein Ziel war, diesen Lauf unter 1 Stunde zu schaffen. Dies bedeutete natürlich viel Training. 2-3 Laufeinheiten in der Woche mussten es schon sein. Ein paar Tage vor dem Lauf schaffte ich in der Generalprobe gerade mal eine Zeit von 01:04 Stunden. Naja, am 15.05.2010 war es dann soweit. Meine Freundin, mein Kumpel Manfred und Ich liefen zusammen die besagten 10 Kilometer. Der Lauf war ziemlich hart. Es hat geregnet und es war kalt. Aber da muss man durch. Mit Hilfe von Manfred, der ein ziemlich erfahrener Läufer ist, konnte ich mir den Lauf recht gut einteilen. Zum Schluss wurde es aber doch eng, mit meinem Ziel unter einer Stunde zu Laufen. Die Letzten 3 Kilometer musste ich dann noch ein bisschen anziehen. War ganz schön anstrengend. Aber ich hab es dann geschafft. 59:51 Stunden !!! War knapp aber Ziel erreicht.


Urkunde Zielbild

Danach hatte ich schon den Gedanken, mich mal an meinen ersten Halbmarathon zu wagen. Hab aber diesen Gedanken schnell wieder verworfen. Die 10 Kilometer waren schon anstrengend genug. Dann mehr als doppelt so weit? Ne! Die nächsten Monate gingen ins Land. Zum Laufen ging ich regelmäßig. Mal mehr, mal weniger. Auch mal paar Wochen nicht. Dann ging´s zum Schwimmen oder Radfahren.

UrkundeIm Februar 2011 beschloss ich mit meiner Freundin wieder beim Lauffieber in Bad Waldsee mitzumachen. Ein neues Ziel musste her. Sollte natürlich auch ein realistisches Ziel sein. Also nahm ich mir vor, meine Vorjahreszeit zu verbessern. Egal wie viel, Hauptsache verbessern. Es folgte wieder ein regelmäßiges Training. Die Zeiten waren zu Beginn der Trainingsphase noch nicht wettkampftauglich. Beim ersten Test am 10.02.2011 lief ich die 10 Kilometer in 75 Minuten. Das musste natürlich besser werden. Wurde es natürlich auch. Bei der Generalprobe lief ich die 10 Kilometer schon in 64 Minuten. Natürlich immer noch nicht, die erstrebte Zeit. Aber im Wettkampf läufts immer besser. Also war es dann am 14.05.2011 so weit. Manfred konnte dieses Jahr nicht mitlaufen. Also lief ich mit meiner Freundin. Sie wollte diesmal unter einer Stunde laufen, was Sie auch knapp geschafft hat. Da ich ja mittlerweile auch ein bisschen Erfahrung gesammelt hatte, konnte ich mir den Lauf recht gut einteilen. Es war zwar wieder kalt und regnerisch aber ich empfand diesen Lauf nicht ganz so anstrengend wie meiner ersten. Zum Schluss stand dann eine Zeit von 56:40 Stunden. Also Ziel erreicht.

Einen kurzen Moment kam wieder der Gedanke an meinen ersten Halbmarathon. Aber ne, zu anstrengend.

Wieder ging ein Jahr ins Land. Am Lauffieber konnten wie dieses Jahr, wegen der Hochzeit meines Bruders nicht teilnehmen. Vielleicht mal im Herbst bei einem anderen Laufevent mitmachen. Aber konkrete Pläne gab es noch nicht. Zumindest nahm ich mir im Mai 2012 vor, wieder etwas häufiger zum Laufen zu gehen. Und es lief irgendwie recht gut. In den letzten Monaten war ich regelmäßig im Fitnessstudio und beim Spinning. Das hat bestimmt geholfen. So waren 11 Kilometer keine Problem, beim nächsten mal 12 Kilometer auch wieder kein großes Problem. Klar war es anstrengend, aber es ging ganz gut. Soweit erstmal bis hier her.


Jetzt geht’s los

Am ersten Wochenende im Juni 2012 war ich dann auf einer Party von Manfred. War wie immer lustig. Am nächsten Morgen haben wir dann gemeinsam gefrühstückt und uns über´s Laufen unterhalten. Dann sind wir auch auf das Thema Halbmarathon gekommen. Ob wir nicht mal einen gemeinsam laufen sollten, ich würde das schon schaffen... Ich hatte schon Lust mal einen zu Laufen. Aber so richtig sicher war ich mir noch nicht. Ich bat um noch ein wenig Bedenkzeit. Aber am nächsten Tag war ich mir sicher. Das Projekte Mein erster Halbmarathon sollte beginnen. Wir haben dann auch schnell einen passendes Event gefunden. Wir nahmen uns vor den Marathon in Fulda zu laufen. Infos: www.fulda-marathon.de. Dieser Lauf findet am 02. September statt. Lang ist es nicht mehr bis dahin. Da heißt es regelmäßig zu trainieren.

Mein Training

Woche 1

Am 07.06. gings los mit dem Training. 12 Kilometer in 90 Minuten. Ist natürlich noch zu langsam. Mein grobes Ziel für den Halbmarathon ist eine Zeit unter 02:30 Stunden. Ob das zu schaffen ist, weiß ich noch nicht. Sind ja nochmal knapp 10 Kilometer mehr. Aber schauen wir mal, wie sich das Training entwickelt. Am Sonntag hab ich meine Laufstrecke etwas erweitert, diesmal bin ich 13 km in 01:33 gelaufen. Hatte beim Lauf bisschen Probleme mit dem linken Knie. Ich denke aber das legt sich wieder. Brauch noch ein paar Kilometer in den Beinen.

Hab gerade festgestellt, das der Halbmarathon in Fulda an einem Sonntag ist, nicht so optimal. Schaumer mal.

Woche 2

In der zweiten Woche war ich am Dienstag im Fitnessstudio. Erst ein bisschen Gerätetraining und anschließend 1 Stunde Spinning. Ich denke das Spinning sehr gut als Ergänzungstraining für den Halbmarathon ist, da ich hier im hohen Pulsbereichen trainieren kann. Am Donnerstag war dann ein kürzerer Lauf angesagt, 10 Kilometer in 01:08 Stunden. Am Samstag ging es dann nochmal ins Fitnessstudio, diesmal hab ich nur Gerätetraining gemacht. Am Sonntag stand ein längerer Lauf auf der Tagesordnung. Da es ein sehr heißer Tag werden sollte, bin ich schon um 7 Uhr aufgestanden. Ein kurzes Frühstück und dann gings los. Erst 3 mal um den Stadtsee und dann noch ins Ried. Insgesamt genau 14 Kilometer in 1:39 Stunde. Wenn man das hochrechnet auf einen Halbmarathon, dann wäre das eine Zeit von 2:285 Stunden. Also genau im Plan. Nur das es eben nochmal gute 7 Kilometer mehr sind.....

Woche 3

Die 3. Trainingswoche begann mit einem kürzeren Lauf. Da es recht heiß war, mussten 8,5 km reichen. Die Distanz legte ich in genau 1 Stunde zurück. Am Donnerstag stand wieder ein Besuch im Fitnessstudio an, leichtes Krafttraining und anschließend 1 Stunde Spinning. Am Freitag bin noch vor der Arbeit zum Laufen gegangen. Morgens um 7 Uhr lief ich 10 km in 01:06 Stunden.

Da der Halbmarathon in Fulda an einem Sonntag ist, viel die 2. Wahl auf den Halbmarathon am Bodensee, am 15.09.2012. Dieser Termin klappt nun wohl auch nicht, da ich an diesem Wochenende beruflich unterwegs bin. Langsam sollte mal ein fester Termin für meinen ersten Halbmarathon feststehen. Naja, mal weiter schauen.

Woche 4

Diese Woche war sehr heiß. Temperaturen über 30 Grad. Außerdem recht viel „Freizeit-Stress“. Daher war die Woche nicht ganz so sportlich. Am Dienstag war ich im Fitnessstudio mit anschließendem Spinning. Am Sonntag gings dann mal wieder zu einem langen Lauf. Es sollte mein bisher längster werden. Ich bin 15 km in 01:52 Stunden gelaufen. Das entspricht 8 km/h. Hochgerechnet auf eine Halbmarathondistanz wäre es es eine Zeit von 02:37 Stunden.

Daten vom Lauf: hier

Also ziemlich genau in der Zeit. Allerdings war der letzte Kilometer schon recht anstrengend. Die Beine, vor allem die Knie taten doch recht weh. Aber bis zum Herbst ist es noch eine Weile und es sind ja „nur“ noch 6,1 km mehr.

Woche 5

Nach dem langen Lauf der letzten Woche bin ich es in der 5. Trainingswoche etwas langsamer angegangen. Ein kurzer Lauf von 7 Kilometer am Dienstag und ein weiterer Lauf am Sonntag von 8,5 km haben für diese Woche gereicht. Zwischendurch war ich noch im Fitnessstudio und beim Spinning.

Woche 6

In der 6. Trainingswoche war erst mal Urlaub angesagt. Ich war 4 Tage am Staffelsee. Eigentlich wollte ich da schon mal laufen aber irgendwie hat es dann doch nicht geklappt. Aber nach dem Urlaub am Sonntag ging es wiedermal an einen langen Lauf. Diesmal bin ich 16 km in 01:55 gelaufen. Hochgerechnet auf die Halbmarathondistanz wäre das eine Zeit von ganz knapp über 2,5 Stunden. Konditionell hab ich mich diesmal ganz gut gefühlt. Da wird es kaum Probleme bei meinem ersten Halbmarathonversuch geben. Allerdings nach 12-13 Kilometer gibt es schon muskuläre Defizite. Die Beine tun weh und auch die Knie machen leichte Probleme. So habe ich dann immer mal wieder eine ganz kurze Pause zum Dehnen gebraucht. Dann gings wieder. Aber das wird bestimmt noch besser und eine kurze Dehnpause ist ja auch im Wettkampf kein Problem.

Daten vom Lauf: hier

Für die nächste Woche hab ich mir erstmal nur 2 kurze Läufe vorgenommen um wieder zu regenerieren. Ein definitives Datum für meinen ersten Halbmarathon steht noch nicht fest. Favoriten sind aktuell die Läufe anfang September in Ulm, Fulda oder auf der Insel Reichenau im Bodensee.


Woche 7

Mit den 2 Läufen ist es leider nichts geworden. Eine leichte Magenverstimmung hat dazu geführt, das ich nur einen kurzen Lauf über 6 km absolvieren konnte. Zusätzlich war noch eine Trainingseinheit im Fitnessstudio möglich.

Woche 8

Die 8. Trainingswoche startete mit einem Besuch im Fitnessstudio. Erst leichtes Gerätetraining und anschließend noch eine Stunde Spinning. Am Donnerstag stand dann ein kurzer Lauf von 9 Km auf dem Programm. Samstag ging es dann nochmal zum Laufen. Da lief es aber nicht wirklich gut. Es war heiß und die Luft war schon nach 8 km weg. Naja, kann ja mal vorkommen. Noch sind es ja ein paar Wochen bis zu meinem ersten Halbmarathonversuch.

Woche 9

Die 9. Woche startete nach Plan mit einem Besuch im Fitnessstudio mit dem üblichem Gerätetraining und der Spinningeinheit. Am Donnerstag stand wieder ein Lauf auf dem Programm, diesmal waren es 9,4 Kilometer in 01:04. Am Wochenende wollte ich eigentlich einen längeren Lauf machen, aber da hatte ich plötzlich starkes Halsweh, so dass ich nicht trainieren konnte. Nächste Woche sollte dann der längere Lauf stattfinden.

Woche 10

Am ersten Tag der Woche stand dann mein bisher längster Lauf auf dem Programm. Direkt nach der Arbeit lief ich los. Es regnet anfangs nur ein bisschen aber bald doch sehr stark. So lief ich dennoch 17 Kilometer in 01:59 h. Mit dieser Zeit bin ich sehr zufrieden. Hochgerechnet auf die Halbmarathondistanz sind das 02:27 h. Damit wäre ich sehr zufrieden. Allerdings sind 17 Kilometer keine 21,1 Kilometer . Nochmal gute 4 Kilometer mehr, naja wird schon werden. Bei diesem Lauf hab ich mich eigentlich recht gut gefühlt. Die letzten Kilometer gehen aber ganz schön in die Knochen.

Daten vom Lauf: hier

Der Lauf steht nun auch fest. Wir werden am Sonntag, den 02. September auf der Insel Reichenau Laufen. Weiter Informationen zu diesem Lauf finden Ihr: hier

Also noch 3 Wochen bis zu meinem ersten Halbmarathon Versuch !

Woche 11

Da es jetzt nur noch 2 Wochen bis zu meinem ersten Halbmarathon sind, stehen jetzt keine weiten Läufe mehr auf dem Programm. Fürs Fitnessstudio war es diese Woche auch zu heiß. Also bin ich diese Woche 2 mal morgens gelaufen. Am Mittwoch waren es 9,4 Kilometer in 01:03 Stunden, am Freitag stand ein kurzer schneller Lauf auf dem Programm. 6 Kilometer in 00:35:37 Stunden.

Hier noch Informationen zum Lauf auf der Insel Reichenau am 02.09.2012:

Woche 12

Jetzt sind es noch 2 Wochen bis zum Lauf. So sollten es auch nur noch 2 kürzere Einheiten sein. Am Mittwoch bin ich dann 7,42 Km gelaufen. Am Sonntag war ich zu Besuch in Chemnitz. Aber die vorletzte Trainingseinheit musste trotzdem sein. 5,62 km in guten 42 Minuten.

Woche 13

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Lauf auf der Reichenau. Eine letzte sehr kurze Trainingseinheit sollte es noch sein. So bin ich am Dienstag nochmal 4,59 km in 30:01 gelaufen. So, jetzt genau 3 Monate nach der Idee für meinen ersten Halbmarathon, war es soweit.... [ weiterlesen ]